Unser Beitrag zum Klimastreik

am Freitag, den 20.09.2019

Wenn wir „die Welt retten“ wollen, müssen wir konkret werden. Apelle zum Verzicht und zur Rückkehr zum „einfachen Leben“ lösen nicht das Klimaproblem. Die Zukunft liegt im Umbau der alten Industriegesellschaft in eine neue nicht klimaschädliche und nachhaltige Industriekultur. Deshalb unterstützen wir den Aufruf zum Klimastreik und Fridays for Future.

Die Bürgerstadt AG bemüht sich seit ihrer Gründung bei allen Bauprojekten in diesem Sinne tätig zu werden. Wir sind keine Fundamentalisten. Wir wissen, dass es immer Abwägungen zwischen sozialen, ökologischen, architektonischen und wirtschaftlichen Aspekten geben muss. Und wir wissen auch, dass man gemeinsam mehr tun kann.

Was wir im Rahmen unserer Möglichkeiten auf unserem Fachgebiet tun konnten, haben wir getan, und werden es in Zukunft weiterhin tun. Beispiele für die Treibhausgasreduzierung in unseren Bauprojekten sind:

MUSIKERHAUS MITTE, Berlin – Geothermie und Solarthermie

ÖKO-LOFTS, Berlin – Biogas betriebenes Blockheizkraftwerk (GASAG Modellprojekt)

MUSIKERHAUS HAFENCITY, Hamburg – Platinumweltplakette für ökologisches Bauen

NO. 1 BRAUERSTRASSE, Potsdam – KfW 70 mit Fernwärme

ÜBERGANGSHAUS PANKOW, Berlin – Blockheizkraftwerk

AMEN – WOHNKIRCHE & LOFTS, Berlin – KfW 85 mit Blockheizkraftwerk

GENERATIONENHAUS EISENZAHN, Berlin – Fernwärme nach Energieeinsparverordnung

GENERATIONENHAUS LICHTERFELDE, Berlin – Fernwärme nach Energieeinsparverordnung

ATELIERHAUS MIK12, Berlin – Fernwärme nach Energieeinsparverordnung

 

Das Bürgerstadt-Team